Wer heute sein Smartphone dabei hat, kann so ziemlich alles als Foto oder Video festhalten, was er oder seine Lieben gerade machen bzw. erleben. Besonders Selfies sind schnell verschickt und bald auch angesichts der Bilderflut wieder vergessen. Was aber geschieht, wenn man nach längerer Zeit plötzlich wirklich so mit Vergangenheit konfroniert wird, dass es weh tut? Darüber nachzudenken lohnt sich!

Anstoßtext: Sollen „Selfies“ mit Verfallsdatum versehen werden?

Wer heute sein Smartphone dabei hat, kann so ziemlich alles als Foto oder Video festhalten, was er oder seine Lieben gerade machen bzw. erleben.

Besonders Selfies sind schnell verschickt und bald auch angesichts der Bilderflut wieder vergessen.

Was aber geschieht, wenn man nach längerer Zeit plötzlich wirklich so mit Vergangenheit konfroniert wird, dass es weh tut? Darüber nachzudenken lohnt sich!

Anstoßtext: Sollen „Selfies“ mit Verfallsdatum versehen werden – oder: Wieviel von unserem Leben sollten wir festhalten?

Mat352 Selfie-Problem