Bertolt Brecht: Legende vom toten Soldaten, 1918.

Diese Ballade kann man kreativ präsentieren, indem man eine Idee von Brecht umsetzt, die sich „episches Theater“ nennt. Da arbeitet man mit einem sogenannten Verfremdungseffekt. Das heißt, das, was vorgetragen wird, wird gleichzeitig kommentiert.

In diesem Falle bietet es sich an, von den letzten beiden Strophen auszugehen, wo eine Perspektive von oben angeboten wird.

Man könnte also den Text vorlesen und selbst oder von einem Mitschüler Plakate hochhalten, zum Beispiel auf einem Stuhl stehend.

Wir machen hier Vorschläge für solche Plakate.

Damit man sich schnell zurechtfindet, präsentieren wir bei jeder Strophe die eresten Wörter. Den Rest lassen wir aus urheberrechtlichene Gründen aus. Aber jeder, der dies ausprobieren will, hat ja den Text sowieso.

  1. „Und als der Krieg im vierten Lenz …“
    • Unglaublich, da zieht ein Soldat in den Krieg und dazu gehört „konsequent“ das Sterben.
  2. „Der Krieg war aber noch nicht gar …“
    • Schön, dass ein Kaiser Mitleid hat mit dem toten Soldaten.
  3. Der Sommer zog über die Gräber her …
    • Erstaunlich: Eine ärztliche Kommission auf dem Friedhof?
  4. „Es zog die ärztliche Kommission …“
    • Na, Gott sei Dank, der Spaten war geweiht. Dann kann man schon mal eine Leiche ausgraben.
  5. „Der Doktor besah den Soldaten genau …“
    • Noch erstaunlicher: Eine Leiche ist kriegsverwendungfähig?
  6. Und sie nahmen sogleich den Soldaten mit …
    • Jetzt bin ich mal gespannt, was die mit der Leiche im Krieg anfangen wollen.
  7. „Sie schütteten ihm einen feurigen Schnaps …“
    • Jetzt tut der Soldat mir leid – da bekommt er was, aber deutlich zu spät.
  8. „Und weil der Soldat nach Verwesung stinkt …“
    • Unglaublich, was denen so einfällt: Weihrauch gegen Leichengestank.
  9. „Voran die Musik mit Tschindrara …“
    • Jetzt muss die arme Leiche auch noch die Beine bewegen. Leichenschändung pur.
  10. „Und brüderlich den Arm um ihn …“
    • Brüderlich und Sanitäter kommt deutlich zu spät.
  11. „Sie malten auf sein Leichenhemd …“
    • Jetzt wird es immer dreister: Jetzt wird er auch noch mit einer Fahne bedeckt.
  12. „Ein Herr im Frack schritt auch voran …“
    • Wieder unglaublich, wofür sich so ein Mann hergibt.
  13. „So zogen sie mit Tschindrara …“
    • Hauptsache Musik und es geht vorwärts.
  14. „Die Katzen und die Hunde schrein …“
    • Das Schlimmste ist Französisch-Sein? Ich dachte, der Tod wäre schlimmer.
  15. „Und wenn sie durch die Dörfer ziehn …“
    • Was die Leute alles so mitmachen?
  16. „Mit Tschindrara und Wiedersehn! …“
    • Alles ist da – leider tot und besoffen.
  17. „Und wenn sie durch die Dörfer ziehn …“
    • Jetzt ist alles klar: Der Mensch zählt nicht.
  18. „So viele tanzten und johlten um ihn …“
    • Ah, das ist gut. Von oben sieht man mehr.
  19. „Die Sterne sind nicht immer da …“
    • Aber auch das hilft nicht. Selbst ein Toter darf noch mal sterben.