Auswahl von Kurzgeschichten für die Klasse 8

Letztens sind wir mal gefragt worden, welche Kurzgeschichten besonders gut für die Klasse 8 geeignet sind. Wir sind dann mal unsere umfangreiche Kurzgeschichtensammlung …

Alphabetische Liste aller Kurzgeschichten, die wir vorstellen


https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/Thematische Liste

https://www.schnell-durchblicken2.de/kurzgeschichten-nach-themen
… durchgegangen und haben die folgenden Texte ausgewählt.
Das ist natürlich eine sehr subjektive Angelegenheit, dürfte aber manchem bei der eigenen Entscheidung helfen.

Bichsel, Peter, „Die Tochter“

In dieser Geschichte geht es um das nicht gelingende Familienleben im Übergangsfeld des langsamen Auszugs von Zuhause.
Weitere Kurzgeschichten zum Thema „Familie“:
https://www.schnell-durchblicken2.de/kg-thema-familie

Bichsel, Peter, „Ein Tisch ist ein Tisch“

Diese berühmte Kurzgeschichte spielt einfach einmal durch, was passiert, wenn jemand die Zuordnung von Wortbezeichnung und Wortbedeutung ändert.
Man kann an dieser Geschichte sehr schön die Grundgedanken der Sprachtheorie von Ferdinand de Saussure erkennen und aufzeigen.

Böll, Heinrich, Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral

Zumindest teilweise Bekehrung eines Touristen, der einem glücklich in natürlichen Verhältnissen lebenden Einheimischen moderne Arbeitsmoral beibringen will.

Borchert, Wolfgang, Nachts schlafen die Ratten doch

Die Geschichte zeigt, wie man auch in ganz schlimmen Zeiten einem anderen Menschen helfen, aus seinem Trauma herauszukommen. Wir gehen auf diesen Weg von der „Trümmerwüste“ hin zur „Sonne“ in einem Schaubild genauer ein.

de Cesco, Federica, Spagetti für zwei

In dieser wunderbaren Geschichte werden Vorurteile auf sehr amüsante Weise in einem Schnellrestaurant entlarvt.
Wir stellen die Geschichte vor und verdeutlichen die zentrale Aussage in einem Schaubild – dazu kommen Tipps zum Einsatz im Unterricht und als Klassenarbeit.

Frerich, Hajo, „Gekonnt ist gekonnt“

Die Geschichte zeigt an mehreren Situationen, wie auch Schüler im Gespräch mit Erwachsenen (Vater oder auch Lehrer) mal die „Nase vorn“ haben können. Es kommt eben nur darauf an, die Möglichkeiten von Kommunikation, Argumentation und Rhetorik für sich zu nutzen.
https://www.schnell-durchblicken2.de/kg-frerich-gekonnt

Frerich, Hajo, Zu schnell – zu langsam

Diese Kurzgeschichte behandelt in äußerst knapper Weise das Problem der Gaffer auf Autobahnen, die zum Beispiel Rettungsgassen missbrauchen und damit im Extremfall sogar eine Rettung verhindern.
Die Geschichte lässt sich sehr gut mit Ilse Aichingers „Fenster-Theater“ vergleichen.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/frerichs-hajo-zu-schnell-zu-langsam/

Frerichs, Hajo, Wenn Schule „Schule macht“

Eine amüsante Kurzgeschichte über die Problematik von Abmachungen: Wie lange sollen sie gelten? Wann können oder sollen sie neu „ausverhandelt werden“?
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/frerichs-hajo-wenn-schule-schule-macht/

Gelsenbeck, Hanno, „Ronny und die Trauben“

In dieser Kurzgeschichte geht es um die Übertragung der alten Fabel von dem Fuchs und den Trauben auf eine heutige Situation.
https://www.schnell-durchblicken2.de/kg-gelsenbeck-ronny-trauben

Kaminer, Wladimir, „Schönhauser Allee im Regen“

In der Geschichte geht es um die Veränderungen des Lebens bei bzw. im Gefolge eines Regengusses in einer Stadt.
Der Schwerpunkt liegt dann auf einem besonderen Spaß, das sich ein vietnamesisches Mädchen in solchen Situationen gönnt.
Wir veranschaulichen die verschiedenen Ebenen der Geschichte in einem Schaubild und bringen auch Anregungen zum Umgang mit der Geschichte

Krüsand, Lars, „Der Außenseiter“

Die Kurzgeschichte „Der Außenseiter“ von Lars Krüsand, wirft ein hilfreiches Licht auf Menschen, die am Rande einer Gruppe stehen, ihr aber viel bieten könnten.
Es muss nur zu dem glücklichen Moment kommen, dass darüber mal geredet wird. Das ist in dieser Kurzgeschichte der Fall.
https://www.schnell-durchblicken.de/durchblick-auch-in-deutsch/analyse-von-kurzgeschichten-klassenarbeit/kurzgeschichte-der-au%C3%9Fenseiter/

Krüsand, Lars, „Der Held“

In dieser Geschichte geht es um einen Helden, der überhaupt keiner ist, sondern eher durch Zufall in die Rolle hineingerutscht ist. Er hat dann auch einige Probleme damit und kommt auch schwer wieder aus aus der Nummer heraus. Am Ende gelingt es ihm zwar, aber auf eine Weise, die viele Fragen und Diskussionen auslösen dürfte.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/kr%C3%BCsand-lars-der-held/

Krüsand, Lars, „Pannen auf dem Weg zum Praktikum“

In dieser Kurzgeschichte geht es um die praktischen Herausforderungen im Leben, besonders bei der Vorbereitung von Projekten und Terminen.
Die Schüler können hier gleich zwei Dinge gleichzeitig lernen: den Umgang mit Kurzgeschichten und die optimale Vorbereitung auf ein schulisches Praktikum. Wir liefern wie immer Infos und Tipps zum Einsatz der Geschichte im Unterricht.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/kr%C3%BCsand-lars-pannen-auf-dem-weg-zum-praktikum/

Krüsand, Lars, „Untergrundarbeit“

In der Geschichte geht es um einen Schüler, der in einer Vertretungsstunde mit dem Lehrer ein richtiges rhetorisches Ping-Pong-Spiel betreibt.
Die Geschichte ist besonders gut als Einstieg in das Thema „Kommunikation in Kurzgeschichten“ geeignet, weil sie an die Lebenswelt der Schüler anknüpft.
https://www.schnell-durchblicken2.de/kg-kruesand-untergrundarbeit

Björn Lankert, „Der Streber“

In der Kurzgeschichte geht es um Vorurteile gegenüber Menschen, die einfach gerne Leistung erbringen und dann feststellen müssen, dass sie auch negativen Gefühlen, ja sogar einem üblen „Streich“ begegnen.
In diesem Falle löst sich das Problem durch den guten Einfall eines Vaters sowie einen erfolgreichen Rat einer Mutter auf.
Wir zeigen, wie man die Geschichte in der Schule gut einsetzen kann.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/lankert-bj%C3%B6rn-der-streber/

Machma, Jana, „Schwarz auf weiß“

Von der schwierigen Balance zwischen berechtigten und übertriebenen Vor-Urteilen und vom Glück, ein bisschen Wahrheit zwischen ihnen zu finden;
Wir zeigen, wie eine junge Frau in einem Bewerbungsgespräch angenehm überrascht wird.
Außerdem machen wir deutlich, wie man sich durch geschicktes Markieren einen optimalen Überblick über den Text der Kurzgeschichte verschaffen kann.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/machma-jana-schwarz-auf-wei%C3%9F/

Schormack, Manuel, „Die gläserne Decke“

In dieser Kurzgeschichte geht es um den Widerspruch zwischen den Aufrufen an alle und jeden, sich doch auch künstlerisch zu betätigen, und der Realität. Diese ist immer auch gefährdet durch eine negative Abgrenzung nach unten, die Nachwuchskünstlern mit Arroganz oder auch Misstrauen begegnet.
https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/schormack-manuel-die-gl%C3%A4serne-decke/

Wohmann, Gabriele, Denk immer an heut Nachmittag

Schilderung der Übersiedlung in ein Internat aus den sehr unterschiedlichen Perspektiven des Vaters und des Sohnes
Weitere Kurzgeschichten zum Thema „Familie“
https://www.schnell-durchblicken2.de/kg-thema-familie

Mark Zwollich, Die Entscheidung

Die Kurzgeschichte macht deutlich, dass es nicht darauf ankommt, wieviel Angst man vor einer Aufgabe hat.
Wichtig ist, dass man jemanden findet, der einem hilft, den richtigen Blick für die eigenen Fähigkeiten zu bekommen.
Gezeigt wird das am Beispiel eines Referendars, der sich den Anforderungen der Lehrerausbildung nicht gewachsen fühlt, aber eigentlich schon alles richtig macht und kann.

https://www.endlich-durchblick.de/die-besten-kurzgeschichten-kurz-vorgestellt/zwollich-mark-die-entscheidung/