Dies ist eine vorläufige Übersicht, die noch zum Teil gefüllt und ergänzt werden muss.

Eingehen werden wir auch auf die Beziehungen zwischen den einzelnen Szenen und den Aussage-Richtungen, wie wir sie für die Szenen 1-9 festgestellt haben.

https://textaussage.de/woyzeck-inhalt-zitate-fragen

Dazu kommen dann neue Signalbündel aus diesem Szenen-Block.

Wir halten das hier stichwortartig, weil wir am Ende eine grafische Übersicht erstellen wollen.

Voraussetzungen

Zusammenfassung der dramatischen Entwicklung in den Szenen 1-9
Im Video vorgestellt.
Dokumentation ist hier zu finden:
https://textaussage.de/woyzeck-inhalt-zitate-fragen

1. Armut
2. Unterdrückung
3. Überforderung
4. pseudowissenschaftliche Experiments
5.-> Wahnvorstellungen
6. Armut bei Marie: -> Aufstiegstraum, anfällig für
7. die „Zucht“-Träume des Tambourmajors
8. Problem der Ohrringe, Woyzeck glaubt noch die Erklärung Maries
9. Zum Tambourmajor: „Rühr mich an“ – „Wild Tier“.
10. Woyzecks Verdacht erwacht neu, wird vom Hauptmann noch befeuert
11. Dessen Vorwurf wegen des unehelichen Kindes wird von Woyzeck abgeschmettert: Moral muss man sich (finanziell) leisten lassen.
12. Hauptmann zeigt Langeweile-Problem von Leuten, die keine finanziellen Probleme haben.

Neu in den Szenen 10-18
13. Keine Hilfe durch Kameraden o.a.
14. Nihilismus

Eine Zusammenfassung  der Szenen 10-18 gibt es hier:
https://textaussage.de/woyzeck-szenen-10-18

Sz 19: Großmutter (EB32ff)

  • Kinder singen
  • Aufforderung an Marie
  • weitergegeben an die Großmutter
  • Antimärchen von Einsamkeit und Enttäuschungen
  • Woyzeck holt Marie ab
  • versinken in Sprachlosigkeit

 

Sz20: Woyzeck Tötungsszene(EB33)

  • Woyzeck führt Marie in eine düstere Gegend
  • Marie bemüht sich um normales sachliches Gespräch
  • Woyzeck ergeht sich in Mord-Andeutungen.
  • Maries „heiße Lippen“ verbindet er mit „Hurenatem“
  • Das löst eine regelrechte Abschlachtaktion aus.

Sz21: Leute kommen (EB34)

  • Zwei Personen haben etwas von der Mordaktion mitbekommen.
  • Die eine möchte lieber verschwinden,
  • die andere sorgt dafür, dass sie zum Tatort zu gehen.

Sz22: Woyzeck mit Blut in der Kneipe (EB34)

  • Woyzeck fordert zum Tanzen auf, denn der Tod „holt Euch doch einmal alle“.
  • singt ein Lied von einer Magd, die auf Soldaten wartet.
  • macht sich mit Höllen- und Blut-Anmerkungen unbeliebt.
  • Dann wird Blut an ihm entdeckt.
  • Woyzeck versucht vergeblich, sich rauszureden, läuft weg.

Sz23: Kinder zum Tatort (EB36)

  • Zwei Kinder wollen sich beeilen, damit sie noch was von der Tat sehen.

 

Sz24: Woyzeck und das Messer (EB36)

  • hat Angst vor Entdeckung, Messer besser verbergen
  • (Anmerkung: passt das hier? Es ist doch einige Zeit vergangen und Zeugen, Zuschauer und Gerichtsleute sind sicher schon am Tatort)
  • Ebenso passt auch nicht diese Vorwurfsansprache an die tote Marie, die ist doch sicherlich längst entdeckt(Sz21-23, allerdings kommt der Gerichtsdiener erst später dran.)
  • Hier merkt man deutlich die Probleme einer Veröffentlichung von Vorstufen, die noch nicht zu Ende gedacht sind.

Sz25: Woyzeck am Teich (EB37)

Woyzeck hat einen Ort mit Teich aufgesucht, weil er dort meint, das Messer besser verschwinden lassen zu können.

Sz26: (EB37)

  • Gerichtsdiener: „ein schöner Mord“

Sz27: Woyzeck, der Idiot und das Kind (EB37)

  • Woyzeck noch nass
  • Karl kümmert sich um das Kind
  • das lehnt Woyzeck ab,
  • der ist erschrocken,
  • mögliche tiefere Bedeutung der Entfremdung,
  • vergebliche Bestechungs-
  • und Unterhaltungsversuche Woyzecks
  • das zeigt, dass Woyzeck nicht nur die Mutter des Kindes, sondern auch das Kind selbst verloren hat

Das Drama zeigt:

  1. … gleich am Anfang die Folgen von Überanstrengung und Unterdrückung, Wahnvorstellungen
  2. Versuch Woyzecks, seinen Verpflichtungen als Mann und  Vater nachzukommen, aber Zeitmangel -> Vernachlässigung von Frau und Kind
  3. Eine heruntergekommene militärische Obrigkeit, die sich vor allem mit sich selbst beschäftigt und Spaß daran hat, Untergebene mit pseudomoralischen Forderungen zu quälen.
  4. … mit Woyzeck einen Soldaten als Opfer, der aber klar den Zusammenhang von Vermögen und Moral formulieren kann.
  5. Einen Doktor/Professor, der menschenverachtende Experimente durchführt und sich in pseudophilosophischen Ausführungen ergeht.
  6. Mit Marie eine junge Frau, die versucht, ihrer schwierigen sozialen Lage zu entkommen und dabei zum Objekt der Fortpflanzungslust eines Unteroffiziers wird.
  7. Woyzecks Unfähigkeit, mit den Schwierigkeiten und Problemen seiner Beziehung klarzukommen, was schließlich in einen  Mord mündet.
  8. Insgesamt eine gesellschaftliche Situation, die durch scharfe Klassenunterschiede geprägt ist und aus der es kein Entkommen gibt.
  9. Insgesamt ein Welt und Menschenbild, dass durch Materialismus, Determinismus, Nihilismus und Fatalismus bestimmt ist.

Gesamtübersicht über die 3 Teile mit der Vorstellung der Szenen

Teil 1 = Szene 1-9

Hier der Link zur Dokumentation. Dort auch der Link zum Video.

https://textaussage.de/woyzeck-inhalt-zitate-fragen

Die folgenden beiden Teile sind noch nicht ganz fertig, aber schon nutzbar:

Teil 2: Szene 10-18

Hier kommt es vor allem darauf an, sich die jeweilige Vorgeschichte klarzumachen. Denn wenn man eine Szene in einer Klausur analysieren muss, dann muss man ja vorher erst mal klären, welche Situation vorliegt.

Zwar gibt es in diesem Fragment keine vom Autor endgültig festgelegte Szenenfolge, aber die in der Regel in der Schule benutzten Lektüren präsentieren schon einen recht stimmigen dramatischen Ablauf.

https://textaussage.de/woyzeck-szenen-10-18

Teil 3: Szene 19-27

Hier gilt natürlich auch das vorher Gesagte zur Abfolge der Szenen und zur Klärung der Voraussetzungen.

https://textaussage.de/woyzeck-szenen-19-27

Weiterführende Hinweise