Sammlung von Liebesgedichten

Liebesgedichte spielen verständlicherweise in der Schule eine große Rolle.
Wir wollen das gerne unterstützen, indem wir hier einige zusammenstellen, über die zu sprechen und vielleicht auch zu streiten sich lohnt.
In vielen Fällen gibt es auch Anmerkungen zu den Gedichten, die einem bei der Interpretation helfen oder auch zu Diskussionen anregen.

Liebesgedichte

  • Goethe, „Frühzeitiger Frühling“:
    Insgesamt zeigt das Gedicht die frohe Erwartung, dass ein außergewöhnlich früher Frühlingsbeginn auch stabil ist. Es folgen verschiedene Bereiche bzw. Assoziationen, die das lyrische Ich mit der Natur im Frühling verbindet. Letztlich mündet aber alles im lyrischen Ich selbst, seiner Freude darüber, dass das „Liebchen“ da ist.
    https://www.einfach-gezeigt.de/goethe-fr%C3%BChzeitiger-fr%C3%Bchling
    Gut zu vergleichen mit Eichendorff, „Liedchen“ bzw. „Glück“
    https://www.einfach-gezeigt.de/eichendorff-liedchen-gl%C3%BCck
  • Goethe, „Nähe des Geliebten“ – Herausarbeitung der Sprecheraktivitäten als Teil der Analyse
    https://www.schnell-durchblicken2.de/goethe-naehe-des-geliebten
  • Goethe, An die Erwählte
    Ein Gedicht, in dem – goethetypisch – der Sprecher sein Unterwegssein entschuldigt und im übrigen die „Erwählte“ ermahnt und vertröstet.
    Sehr gut geeignet, um ein Gegengedicht zu schreiben.
    https://www.einfach-gezeigt.de/goethe-die-erw%C3%A4hlte
  • Goethe, „Rastlose Liebe“
    • Das Gedicht macht auf beeindruckende Weise die Gefühlslage in der Anfangsphase der Liebe deutlich, die man besser als Verliebtsein bezeichnen sollte.
    • Wer sich auch nur ein bisschen im Leben und auch in seinen biologischen Grundlagen auskennt, weiß, dass diese außerordentliche Einstellung am Anfang der Beziehung nicht von Dauer sein kann.
    • Deshalb dürfte es äußerst interessant sein, darüber nachzudenken und sich auszutauschen, was diese Anfangsphase von der dauerhaften (oder zumindest einer längeren) Beziehung unterscheidet und wie man es schaffen kann, beide Phasen zu verbinden und damit eine schmerzhafte Enttäuschung möglichst zu vermeiden.
    • https://textaussage.de/5-min-tipps-goethe-rastlose-liebe
  • Kästner, Er weiß nicht, ob er sie liebt
    https://textaussage.de/5-min-tipp-kaestner-er-weiss-nicht-ob-er-sie-liebt
    Man bekommt eine seltsame Antwort, die aber eine gute Herausforderung ist.
  • Lasker-Schüler, Else, „Ein Lied“
    In dem Gedicht wird sehr schön die Spannung zwischen Niedergedrückt-Sein nach einem Liebesende und neuem Aufschwung deutlich.
    Spannend ist auch die Frage, welcher Epoche man das Gedicht zuordnen kann. Lasker-Schüler ist ja nicht in jeder Beziehung eine typische Vertreterin des Expressionismus.
    https://www.einfach-gezeigt.de/lasker-sch%C3%BCler-ein-lied
  • Kaléko, Mascha, „Für einen“
    https://textaussage.de/mascha-kaleko-fuer-einen
    Ein Gedicht, das ein ganz großes Zugehörigkeitsgefühl zum Partner präsentiert, diesen aber offensichtlich auch beruhigen muss und will. Inwieweit sich das lyrische Ich dabei auch selbst beruhigen muss, bleibt offen. Ganz offensichtlich ist es aber vom „Wellenspiel“ des bunten Meeeres recht beeindruckt, so dass es eben immer nur wieder, aber dann angeblich auch endgültig zum „Hafen“ zurückkehrt.
  • Mascha Kaléko, „Unabgesandter Überseebrief“
    https://textaussage.de/5-min-tipp-mascha-kaleko-unabgesandter-ueberseebrief
    Ein Gedicht, das mit Gefühlen und Fantasien spielt. Am Ende weiß man zwar nicht, warum der Brief nicht abgesandt worden ist, aber man merkt, wie sehr die „Sache“ das lyrische Ich beschäftigt.
    Dazu ein Vergleich mit einem Volkslied, auf das dieses Gedicht am Anfang Bezug nimmt.
  • Bernhard Lins, „Ich will dich heut nicht sehen“
    ein wunderbares Liebesgedicht, das zeigt, das man nicht immer hundertprozentig beieinander sein muss, um sich trotzdem gut zu verstehen.
    https://www.einfach-gezeigt.de/lins-ich-will-dich-heut-nicht-sehen
  • Kaléko, Mascha, „Mit auf die Reise“
    https://wvm.schnell-durchblicken3.de/kaleko-mascha-mit-auf-die-reise/
    Insgesamt ein sehr originelles Liebesgedicht für eine ganz besondere Situation.
    Deutlich wird, wie das Lyrische Ich eigentlich alles mitgeben möchte, was das geliebte Gegenüber benötigt, was ihm gut tut.
    Es konzentriert sich aber auf das, was ihm entspricht und sehr originell wirkt.
    Am wichtigsten ist ihm, dass seine Liebe deutlich wird und in gleicher Weise erwidert wird.
    Man könnte es gut vergleichen mit „Ich habe dich so lieb“ von Joachim Ringelnatz.
  • Karin Kiwus, „Entfremdende Arbeit“
    • Das Gedicht, das mit den Worten beginnt: „Es macht mir wirklich nichts aus /  dir in der Küche zu helfen /  aber manchmal vermisse ich jetzt /  diese zögernden halbwachen Momente“
    • zeigt die Veränderung, die in einer Beziehung passieren kann, wenn sie das Stadium der Festigkeit erreicht.
    • Das Gedicht beginnt im Jetzt. Es ist immer noch die Siteuation, dass die Frau (davon gehen wir aus, siehe die Erklärung in der mp3-Datei; man kann das auch auf andere Arten von Beziehungen übertragen) dem Mann, der in der Küche der Aktive ist, hilft.
    • Aber sie vermisst das, was früher mal war.
    • Anschließend wird beschrieben, was sie alles an dem Mann beobachtet hat, was sie wohl auch fasziniert hat.
    • Jedenfalls scheinen sie zusammengezogen zu sein
    • und jetzt ist dieser Zauber weg.
    • Man ist sich räumlich näher,
    • aber innerlich immer eine halbe Stunde entfernt, d.h. man kommt nicht mehr zusammen.
    • Wir erläutern das Gedicht kurz in einer mp3-Datei:
      https://www.einfach-gezeigt.de/kiwus-entfremdende-arbeit
  • Kronenberg, Annegret, „Erste Liebe“
    Sehr schöne Beschreibung der Besonderheiten der ersten Liebe, die man ggf. noch gut ergänzen lassen kann, was eigene Erfahrungen angeht.
    Gezeigt wird außerdem, wie ein Schreibplan zum Erfolg beim Interpretieren eines Gedichtes führen kann.
    https://www.einfach-gezeigt.de/kronenberg-erste-liebe
  • Matthias Politycki, „Fast eine Romanze I“
    Ein Liebesgedicht, was die ungeheure Anziehungskraft einer anderen Person zeigt, der das lyrische Ich aber nicht folgt – stattdessen bleibt nur eine äußerliche Einzelheit im Gedächtnis.
    https://textaussage.de/5-min-tipps-matthias-politycki-fast-eine-romanze
  • Schiller, „Das Geheimnis“
    https://www.einfach-gezeigt.de/schiller-das-geheimnis

    • ein Gedicht, das romantische Züge aufweist:
    • es geht um Abgrenzung von der „geschäftigen“ Welt
    • und Rückzug in das Schutzzelt des Waldes.
    • Dazu eine starke Hervorhebung der Individualität
    • verbunden fast mit einer für Schiller sehr untypischen Arroganz gegenüber den anderen.
    • Von der Liebe geht es im übrigen schnell über zur Frage des Glücks.
    • Über die angebliche Leichtigkeit, mit der einem Glück zufallen kann, kann man sicher gut diskutieren.
  • Rilke, „Einmal nahm ich“
    https://textaussage.de/rilke-einmal-nahm-ich

    • Das Gedicht zeigt,  dass eine Beziehung bestimmt sein kann von einem großen Missverhältnis zwischen dem Wollen des einen und dem Sich-Zurückhalten des anderen.
    • Schon ziemlich an der Peinlichkeitsgrenze ist dann allerdings die Bewertung dieser Situation.
    • Statt den Fehler in der Konstellation oder bei sich zu suchen, würdigt das lyrische Ich anscheinend das Gegenüber ab und macht das persönliche Missgeschick zu einem grundsätzlichen.
  • Frank Wedekind, Ilse (allgemein und inhaltlich)
    https://schnell-durchblicken3.de/index.php/faq/faq-gedichte/252-frank-wedekind-ils

  • Frank Wedekind, Ilse (künstlerische Eigenart, vor allem als Gesamtkunstwerk)‘
    https://schnell-durchblicken3.de/index.php/schnell-durchblicken-kurse/kurs-zum-umgang-mit-gedichten/253-eb04-7-8-kuenstlerische-mittel-das-gedicht-als-gesamtkunstwerk-ernst-nehmen
  • Ludwig Tieck, „Ungewisse Hoffnung“
    Ein seltsames Liebesgedicht, weil es am Ende gar nicht um einen möglichen Partner, sondern um das typisch romantische Fernweh geht: Sehr problematische Leserlenkung.
    https://textaussage.de/5-min-tipps-ludwig-tieck-ungewisse-hoffnung

Wer noch mehr möchte …

Fragen und Anregungen können auf dieser Seite abgelegt werden:
https://textaussage.de/schnelle-hilfe-bei-aufgaben-im-deutschunterricht

5-Extra-Tipps für die sichere Analyse und Interpretation, bsd. Auch von Gedichten – die Summe unserer Erfahrung: https://textaussage.de/5-extra-tipps-zur-sicheren-interpretation-bsd-von-gedichten
-.–
Ein Verzeichnis aller unserer Themenseiten findet sich hier:
https://textaussage.de/themenseiten-liste
Ein alphabetisches Gesamtverzeichnis unserer Infos und Materialien gibt es hier:
https://textaussage.de/stichwortverzeichnis

Unser Videokanal auf Youtube
https://www.youtube.com/channel/UCSsVID93txXLyKfO5UuL6Og